Jüngst in New York

Im ORF durfte ich über meinen Aufenthalt in New York berichten. Ich war spontan dorthin geflogen,  um die Kunstszene kennenzulernen und um meine Englischkenntnisse zu verbessern.  In meinem dreimonatigen Aufenthalte habe ich dort viele Eindrücke sammeln können und eigene Akzente setzen können. So habe ich ein eigenes Kunstwerk durchaus ohne Genehmigung im Metropolitan Museum aufgehängt und danach zugesehen, wie Besucherinnen und Besucher diese fotografierten. Ich nutzte die Gelegenheit, um diese nunmehr selbst zu fotografieren. Nach einigen Stunden hat die Security allerdings den „Fremdkörper“ bemerkt und wieder entfernt…